Fischlein klein

Ein kleines Fischlein
schwamm so ganz allein
und wie besessen
im Meer, bis an den Kai.


Denn es wurde fast gefressen
von einem großen Hai,
der durch das trübe Wasser kam.
Es ängstlich hielt den Atem an.

Zitternd schwimmt es nun seine Runden,
vergißt bald die schrecklichen Stunden.
Die Augen blicken noch traurig,
weil die Erinnerung so schaurig.

Erst später faßte es wieder Mut
und fühlte, wie wohl das tut.
Als es neue Bande knüpfte,
sein kleines Herz vor Freude hüpfte.

Jetzt schwimmt das Fischlein nicht mehr allein,
denn das Meer steckt voller Gefahren...
das hat es inzwischen erfahren !

o Ingeborg Loose